Manuelle Lymphdrainage

Massage zu Förderung des Abflusses der Lymphflüssigkeit. Durch die Therapie kommt es zu einer verbesserten Ödemrückbildung sowie zum Ausgleich im vegetativen Nervensystems.

Anwendungsgebiete

  • Lymphostatische Ödeme
  • Lipödeme
  • Schwellung nach Unfällen und Operationen (z.B.: Tumoroperationen)
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Neurologische Erkrankungen: Trigeminusneuralgie, Migräne, Spannungskopfschmerzen
  • Hauterkrankungen: Geschwüre, großflächige Narben, Sklerodermie
  • Bei vegetativ bedingten Blutdruckregulationsstörungen (Hypertonie, Hypotonie)